Die Kindertagesstätte „Auenland“ ist eine Einrichtung für Kinder im Alter von   1  - 6 Jahren. Sie bietet in 3 Gruppen Platz für 55 Kinder:

 

 Marienkäfergruppe:   

(Krippengruppe mit 10 Kindern von 1-3 Jahren)

 

Schmetterlingsgruppe:

(Regelgruppe mit 25 Kindern von 3-6 Jahren)

 

Schneckengruppe:

(Tagesstättengruppe mit 20 Kindern von 3-6 Jahren)

 

In jeder Gruppe werden die Kinder mindestens von einer ausgebildeten Erzieherin betreut. Diese wird in ihren vielfältigen Aufgaben von einer Kinderpflegerin unterstützt. In unserer Einrichtung sind hauptsächtlich Kinder aus Blessem und den umliegenden Dörfern.

 

Unsere Räumlichkeiten sind hell und freundlich gestaltet. Wir bieten 3 große Gruppenräume und mehrere Nebenräume z.B. als Riesenbauecke oder zum kreativen Gestalten an. Außerdem haben wir im gesamten Flurbereich einzelne Funktionsecken, die unterschiedlich genutzt werden, z.B. Knettisch, Verkleidungsecke, Forscherecke, Entspannungsteppich uvm. Jede Gruppe besitzt zudem einen eigenen Waschraum mit Kindertoiletten, einen Kreativtisch, eine Lese-Kuscheldecke, eine Puppenspielecke für die Umsetzung der kindlichen Phantasie. Unsere große schöne Turnhalle/Mehrzweckraum bietet ideale Möglichkeiten für Bewegungsbaustellen und angeleitete Sporteinheiten. Toben, Turnen, Spiel und viel Bewegung. Flexibel gestalten wir die Ausstattung des Mehrzweckraumes als Bewegungsbaustelle durch Klettergerüste und Rutsche, Riesenbausteine, Rollbretter und andere Dinge. Im Eingangsbereich befindet sich der Informationsbereich für die Eltern. Unser Außengelände führt fast um die ganze Einrichtung herum und ist mit einem Klettergerüst mit Rutsche, Hängebrücken, Lokomotive, Vogelnest und vielen mobilen Spielsachen wie Kreisel, Sandspielsachen sowie Fahrzeugen ausgestattet. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Einrichtung ein wenig vorstellen.

 

Die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren in die Kita ist eine große Herausforderung für die gesamte Einrichtung. Für die Jüngsten sind besondere personelle und räumliche Bedingungen, Konzepte und Organisationsformen erforderlich. Kinder unter drei Jahren brauchen eine besondere Eingewöhnung, damit sich der Übergang von den Eltern zu den Erzieherinnen behutsam gestaltet.

 

Die Pflege beansprucht ein erhebliches Zeitkontingent. Die Pflegesituation als Dialog und besonders intensiver Zuwendung darf nicht schnell verrichtet werden. Die Gruppenräume sollten offen und freundlich für die Kinder gestaltet sein, sie sollten sich heimisch fühlen.